Glacier Express


 

23.08. – 26.08.2014
1.Tag: Anreise
Über Heilbronn und Stuttgart erreichen wir den Bodensee und verbringen eine relative trockene Mittagspause in Konstanz. Im Anschluss geht es entlang des Bodensees und durchs Rheintal nach Davos. Am Abend trifft man unsere Gäste unterwegs beim Schaufensterbummel.

2.Tag: Glacier-Express von Graubünden ins Wallis
Heute wartet der Höhepunkt der Reise! Die Fahrt im Panoramawagen des Glacier-Express von Filisur nach Zermatt. Am Morgen sieht das Wetter leider sehr schlecht aus, aber nach wenigen Zugkilometern wird der Himmel immer blauer und wir haben tolle Ausblicke auf die Schweizer Bergwelt. Kurz nach Disentis wird uns dann ein leckeres 3-gängiges Menü serviert. Der langsamste Schnellzug der Welt bringt uns in berauschenden 6 Stunden bis ins autofreie Zermatt – begleitet von grandiosen Landschaftsbildern und bahntechnischen Meisterleistungen. Am Abend lockt Zermatt, das so viel ursprünglicher als Davos ist.

3. Tag: Freier Tag in Zermatt
Am Morgen sieht das Wetter recht gut aus, daher entscheiden sich viele dafür mit der Zahnradbahn zum Gornergrat zu fahren um dem Matterhorn ein Stückchen näher zu kommen. Trotz des bewölkten Himmels bietet sich uns ein grandioser Blick auf das Matterhorn und seine Viertausender-Kollegen. Hier oben ist einiges los – vom indischen Bollywood-Filmteam bis zum Bernhardiner. Wesentlich ruhiger wird es, als wir uns an den Abstieg zu Fuß machen. Leider sind wir nur zu zweit – unsere Gäste fahren lieber mit der Bahn zurück. Unterwegs gibt es sehr schöne bewirtete Hütten, in einer davon trinken wir ein Glas des guten Walliser Weins. Nur eine kleine Warnung nachträglich: Die über 1500 m Höhenunterschied welche man bis Zermatt zurück legt, ergeben einen nicht zu verachtenden Muskelkater.

4. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück geht es mit dem Pendelzug nach Täsch, wo der Bus auf uns wartet: Ab nach Hause!

phoneicon

Beerfelden:06068 2778

Überwald:06207 7378